Gratis-Versand ab 50€ (in DE) | Sofort Versand werktags bis 12 Uhr.

Gratis Versand ab 50,- €* (innerh. Deutschland) | Sofort Versand werktags bis 12 Uhr.

 

Lebkuchenhaus selber backen - für eine himmlische Adventszeit

Die Weihnachtsbäckerei öffnet ihre Pforten und ein wunderbarer Duft durchströmt das Haus. Ein unwiderstehlicher Klassiker ist das zuckersüße Hexenhaus. Gemeinsam mit der Familie wird die Zubereitung zu einem tollen Erlebnis und steigert die Vorfreude auf die Weihnachtsfeiertage. Ob zum Naschen oder Verschenken: Wir zeigen dir eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der du dein eigenes Lebkuchenhaus selber backen kannst.

Märchenhaftes Gebäck der Versuchung

"Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?" Seit Grimms Märchen "Hänsel und Gretel" träumt jeder davon, einmal von einem echten Lebkuchenhaus zu naschen. Die kunterbunt geschmückten Häuschen sind von keinem Weihnachtsmarkt wegzudenken und ein Höhepunkt der Weihnachtsbäckerei. Dabei ist die Zubereitung wahrlich kein Hexenwerk und jeder kann kinderleicht ein Lebkuchenhaus selber backen.

Woraus besteht Lebkuchengewürz?

Die appetitlichen Düfte nach Pfefferkuchen und vorweihnachtlichen Gewürzen entfachen bereits beim Zubereiten eine besinnliche Stimmung. Zimt, Sternanis, Ingwer, Nelken, Piment und Muskatnuss vereinen das einzigartige Aroma der Lebkuchen Gewürzmischung. Mit dieser geheimnisvollen Zutat mundet das Gebäck nach originalem Lebkuchen.

Welche Lebkuchen eignen sich für ein Lebkuchenhaus?

Für das leckere Hexenhaus eignen sich harte Lebkuchensorten, da diese für die Stabilität des Häuschens sorgen. Zu diesen Varianten gehören der schwedische Lebkuchen und der Honiglebkuchen. Wenige Grundzutaten sorgen bei beiden für den perfekten Halt.

Nachfolgend findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du dein eigenes Lebkuchenhaus selber backen kannst und nicht nur Kinderaugen zum Strahlen bringst.

Einfache Anleitung: in vier Schritten ein Lebkuchenhaus selber backen

lebkuchen-gewuerzmischungFOhYO9g1SAcHNZutaten für Teig und Zuckerguss:

500 g Puderzucker
400 g Mehl Typ 405
250 g Roh-Rohrzucker, mittelfein
150 g Honig
100 g Rübensirup
200 g Mandeln, gemahlen
150 g Butter
1 Ei
2 Eiweiß
Abrieb einer Biozitrone
1 EL Backkakao
2 TL Lebkuchen Gewürzmischung
1 TL Zimt

1. Schritt: Am Vortag den Lebkuchenteig anrühren

In einem Topf wird die Butter zerlassen. Der Roh-Rohrzucker und der Rübensirup werden hinzugegeben und so lange erhitzt, bis der Zucker sich aufgelöst hat und eine cremige Flüssigkeit entsteht. Die Zuckermasse etwas abkühlen lassen, damit im nächsten Arbeitsschritt das Ei nicht gerinnt.

Das Mehl, die gemahlenen Mandeln, den Backkakao, den gemahlenen Zimt, das Lebkuchengewürz, den Zitronenabrieb und das Ei miteinander vermengen. Nun die Zuckerflüssigkeit hinzugeben und alles mit einem Knethaken kneten, bis ein homogener Teig entsteht.

Anschließend wird die Schüssel mit Klarsichtfolie abgedeckt und über Nacht an einen kühlen Ort gestellt. Während des Ruhens entfalten sich die Aromen der Gewürzmischungen und verleihen dem Lebkuchenteig seine unverwechselbare würzige Note.

2. Schritt: Den Teig formen und das Lebkuchenhaus selber backen

lebkuchenhaus-selber-backen-zuckergussBestreue die Arbeitsfläche mit Mehl und rolle den Teig mit einer Teigrolle aus. Es ist ratsam den Teig immer wieder mit Mehl zu bestäuben, da er eine sehr klebrige Konsistenz besitzt.

Die Dicke vom Lebkuchenteig sollte etwa 1,5 Zentimeter nicht unterschreiten, damit das Haus stabil wird. Für die richtige Größe kannst du zum Beispiel hier eine Schablone als PDF downloaden und als Vorlage ausdrucken. Selbstverständlich kannst du dir mit den gegebenen Maßen aber auch allein eine Schablone basteln.

Die einzelnen Wandvorlagen der Schablone werden auf den Teig gelegt und mithilfe eines Messers oder Pizzarollers ausgeschnitten. Mit dem übrigen Teig wird ein ebenmäßiges Fundament für das Lebkuchenhaus gerollt, der als Unterlage dient. Lege nun alle Einzelteile auf Backbleche (Backpapier nicht vergessen!) und stelle sie 20 Minuten kalt.

Abschließend kannst du das Lebkuchenhaus backen. Heize den Backofen auf 180° Umluft vor. Nimm die gekühlten Bleche und backe den Teig für 20 - 30 Minuten. Der Teig ist fertig, wenn er an allen Stellen fest ist.

3. Schritt: Das Lebkuchenhaus bauen

Zuerst wird ein essbarer Klebstoffersatz benötigt. Hierzu schlägst du mit einem Handrührgerät den Puderzucker mit den zwei Eiweiß auf, bis die Zuckermasse zäh und dickflüssig ist. Fertig ist der Zuckerguss, der anschließend in einen Spritzbeutel gegeben wird, um den deliziösen Klebstoff sauber verarbeiten zu können.

Beginne mit dem Fundament und zeichne mit dem Zuckerguss eine Linie in der Länge einer Seitenwand. Die erste Wand in den Zucker drücken, für etwa fünf Minuten fixieren und anschließend mit einem Hilfsmittel (beispielsweise einem Becher) stabilisieren. Nun klebst du nacheinander die einzelnen Wände an der Unterseite und den jeweiligen Kanten miteinander fest. Wichtig ist Geduld! Warte stets, bis die Wände angetrocknet sind, damit der Zucker aushärten kann. Wenn alle vier Wände stehen, werden die Kanten und Ecken noch einmal mit Zuckerguss kunstvoll dekoriert und befestigt. Jetzt werden die Grundmauern des Hauses eine Stunde lang getrocknet.

Im letzten Schritt überziehst du die Dachkanten und die oberen Kanten der Wände mit Zuckerguss. Das Dach wird vorsichtig aufgelegt, sodass der Giebel abschließt. Halte die Konstruktion für fünf Minuten fest und verklebe erneut alle Ecken und Kanten des Lebkuchenhauses. Die zweite Dachhälfte wird ebenso befestigt. Zum Schluss fügst du den Schornstein zusammen und setzt ihn aufs Dach.

lebkuchenhaus-dekorieren4. Schritt: Die Dekoration vom Lebkuchenhaus

Zutatenideen:

  • Zuckerguss
  • Kokosraspeln
  • Schokolinsen
  • Weingummi
  • Trockenfrüchte
  • Nüsse, besonders passend sind Honig-Nüsse
  • Zuckerstangen
  • Lakritz
  • Streusel wie Liebesperlen
  • bunte Fondant-Ringe aus Schokolade oder Fruchtgelee

 

Beim Dekorieren sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt und du kannst nach Herzenslust loslegen. An den Fenstern, am Dach und der Tür kannst du Zuckerguss auftragen, der dem Haus eine winterliche und romantische Fassade zaubert. Der süße Guss dient auch als Kleber beim Anbringen der Süßigkeiten, Nüsse und Trockenfrüchte. Gestreute Kokosraspeln wirken abschließend wie eine Winterlandschaft rund um das Haus.

Wir wünschen dir viel Freude beim Backen des Lebkuchenhauses und eine besinnlich schöne Adventszeit!

Bildquelle:
©istock.com –karamba70
©istock.com – dolgachov
©istock.com – Sasha_Suzi


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Lebkuchen, Gewürzmischung Lebkuchen, Gewürzmischung
Inhalt 60 g (6,50 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Zimt Ceylon, gemahlen Zimt Ceylon, gemahlen
Inhalt 75 g (5,20 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Roh-Rohrzucker, mittelfein Roh-Rohrzucker, mittelfein
Inhalt 500 g (0,50 € * / 100 g)
ab 2,50 € *
Honig Nüsse Honig Nüsse
Inhalt 140 g (3,21 € * / 100 g)
4,50 € *
Ingwer, leicht gesüßt Ingwer, leicht gesüßt
Inhalt 300 g (1,50 € * / 100 g)
ab 4,50 € *