Raclette Zeit - alles Wissenswerte rund um Raclette


Werden am Weihnachtsabend oder zu Silvester zu viele Gäste eingeladen, stellt sich häufig die Frage nach einem schmackhaften und einfach zuzubereitenden Menü. Wenn du dich für Raclette entscheidest, kannst du die Zeit gemeinsam mit deinen Gästen genießen und musst keinen Küchenmarathon mit langfristiger Vorbereitung starten.

Raclette ist mehr als einfach nur Käse und bietet dir eine Vielfalt leckerer Rezeptideen, die du auf unterschiedlichen Wegen umsetzen kannst. Die Vorbereitung ist einfach und du bist als Gastgeber am Geschehen beteiligt, ohne den halben Abend in der Küche zu verbringen und dafür zu sorgen, dass das leibliche Wohl deiner Familie und Freunde im Vordergrund steht.

An kalten Winterabenden können die kleinen Raclette Förmchen für einen romantischen, geselligen und gemütlichen Abend bei kulinarischen Köstlichkeiten verschiedener Nationalitäten sorgen und fallen vor allem durch ihre abwechslungsreiche und vom Genießer selbst gewählte Zubereitung auf. Du gibst kein Essen vor, sondern jeder Gast kann sich seine Ingredienzien beim Raclette selbst zusammenstellen und dabei seinen eigenen Geschmack, sowie neue kreative Ideen einfließen lassen. Es muss nicht primär die Weihnachtsgans oder der Silvesterkarpfen sein, möchtest du deine Gäste überraschen und eine Einladung zum kulinarischen Beisammensein aussprechen.

Käse und Dips als wichtigste Zutat

Die Geschmäcker sind unterschiedlich, sodass du mit verschiedenen Käsesorten und Dips keinen Fehler begehen und für jeden Gast diverse kreative Rezeptideen ermöglichst. Mit unserem Raclette Kräuterzauber wird es würzig und mit Harissa scharf, ganz so, wie dein Gast seine Speisen wünscht und sein eigenes geschmackliches Highlight gestalten kann. Als wichtigste Zutat zählen Käse und schwarzer Pfeffer aus der Mühle zum individuellen Würzen.

Beim Käse wirst du von der überraschend großen Auswahl fasziniert sein. Nicht nur spezieller Raclette Käse, sondern jeder einfach schmelzende, würzige aber nicht zu stark schmeckende Käse ist geeignet. Von Gorgonzola oder sehr aromatischen Weichkäse solltest du allerdings absehen, da diese durch ihren starken Eigengeschmack jegliches Aroma im Pfännchen übertünchen würden.

Diese Käsesorten eignen sich optimal für dein Menü und werden mit unserem Raclette Gewürz zu einem echten Highlight. Ob klassisch, individuell oder experimentierfreudig, mit

  • speziellem leicht schmelzenden und herzhaften Raclette Käse
  • fein schmelzendem Mozzarella oder Büffelmozzarella
  • Cheddar mit nussigem Aroma
  • salzarmen und würzigem Bergkäse wie Emmentaler oder Appenzeller
  • feinwürzigem Butterkäse
  • aromatischem Gouda
  • Pecorino
  • oder Camembert

triffst du die Geschmacksnerven aller Käseliebhaber und bietest eine große Vielfalt individueller Möglichkeiten zur Raclette-Zubereitung an.

Wenn du einen sehr intensiven Geschmack nicht scheuen, kannst du in kleinen Mengen auch Gorgonzola nutzen. Diesen solltest du aber nicht zum Überbacken von Gemüse, sondern eher für Fleischpfännchen verwenden.

Für welchen Käse du dich letztendlich entscheidest, hängt allein von deiner persönlichen Vorliebe für ein Aroma sowie den weiteren Zutaten für dein Raclette Abend ab. Deine Freunde und die Familie werden den Abend beim gemütlichen und stimmungsvollen Beisammensein genießen und es zu schätzen wissen, dass du als Gastgeber nicht permanent in der Küche verschwindest und die Gäste sich selbst überlasst. Was du neben dem Raclette Gewürz und einem guten Tischsalz wie unser Murray River Salt noch nutzen können, sind kreative und schmackhafte Rezepte.

murray-river-salt

Klassische und individuelle Raclette Rezepte

Beim ursprünglichen Raclette wurde ein halber Käselaib ans Feuer gestellt und gewartet, bis dieser schmilzt. In deinem Haus oder der Wohnung wirst du nur bedingt die Möglichkeit für ein offenes Feuer haben, wodurch sich die scheibenweise Verwendung des Käses besser anbietet und das Raclette nicht minder schmackhaft werden lässt.

Ein klassisches Rezept für 4 Personen lässt sich aus:

  • 800 g festkochenden Kartoffeln
  • 800 g Raclette Käse
  • Paprika Pulver & schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • sowie Perlzwiebeln und Essiggurken oder Mixed Pickles gestalten.

Die Kartoffeln kochst du mit Schale und hältst sie anschließend unter einem Tuch warm. Pellkartoffeln verlieren beim längeren Aufbewahren nicht an Aroma und sind für ein Raclette schmackhafter als Kartoffeln, die du ohne Schale kochst. Ebenso kannst du den Käse vorbereiten, ihn von der Rinde befreien und in 1/2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Für ein würziges Aroma sorgen Gewürzgürkchen sowie der Raclette Kräuterzauber oder das Harissa von uns. Neben den klassischen und oftmals als langweilig empfundenen Kartoffeln kannst du Gemüsepfännchen anbieten und auch dafür unsere Dips für ein würziges Aroma und den besonderen Geschmack anbieten.

Beliebt und garantiert individuell sind zum Beispiel Pfännchen mit:

  • Rosenkohl und Maronen
  • Wurzelgemüse wie Möhren, Knollensellerie oder Lauch
  • Kürbis und Curry
  • Radicchio mit Scamorza.

Die Gerichte werden nicht nur Vegetarier lieben und von deinen Ideen begeistert sein. Für den Fleischliebhaber bieten sich Hackfleisch oder in dünne Streifen geschnittenes Filet von Kalb, Rind oder Schwein an. Da das Fleisch vor der Zubereitung im Pfännchen nicht gesalzen werden sollte, stellst du einfach ein Tischsalz wie das Murray River Salt bereit und deine Gäste können mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.

Raclettepfaennchen

Warum Raclette immer eine gute Idee ist!

Du bereitest ein Essen vor und weißt nie, womit du deinen Gästen eine wirkliche Freude machen kannst. Der Mann mag kein Geflügel, die Tochter kein Gemüse und die Oma verträgt keine fettigen und schweren Speisen. Überlasse die Speisenauswahl doch einfach deinen Gästen und biete genau das an, was jeder mag.

Du kannst ein Raclette perfekt vorbereiten und sowohl traditionelle, als auch individuelle und sehr kreative Rezepte verwirklichen. Schneide das vorgegarte Gemüse und die Kartoffeln, das Fleisch und die verschiedenen Käsesorten in entsprechend große Stücke und stelle diese in kleinen Schüsselchen bereit. Die Besonderheit bei einem Raclette liegt darin, dass deine Gäste sich die Pfännchen selbst zusammenstellen und sie anhand ihrer eigenen Vorliebe genießen können.

Gegenüber einem Fondue hat das Raclette den Vorteil, dass die Zubereitung nicht mit heißem Fett erfolgt und sich daher perfekt in dein Leben mit einer gesunden Ernährung einfügen lässt. Da sich so zahlreiche Käsesorten für ein Raclette eignen und anbieten, kannst du milde, feinwürzige und sehr würzige Sorten bereitstellen und für jedermann den passenden Käse anbieten. In geselliger oder gemütlicher Runde sitzt du beim Essen zusammen und kannst dich um deine Gäste, anstatt um den Herd und die Arbeiten einer Großküche kümmern. Dein Besuch wird die Gastfreundlichkeit, sowie dein Essen schätzen und sich in Zukunft häufiger bei dir zum Raclette einladen.

Raclette sorgt bei Jung und Alt für Begeisterung, wodurch du deine Freunde und Familie bedenkenlos an einen Tisch bringen kannst. Du verschaffst dir mit dieser Entscheidung Zeit für deine Gäste und wählst obendrein eine Möglichkeit, für jedermann ein passendes Gericht zu zaubern. Gewürze und verschiedene leicht schmelzende Käse lassen dein Raclette zu einem unvergesslichen Mahl werden. Probiere etwas Neues, etwas, von dem deine Gäste noch lange erzählen und in höchsten Tönen schwärmen.

Bildquelle(n):
Raclettekäse - Urheberrecht: margouillat / 123RF Stockfoto
Raclettepfännchen - Urheberrecht: margouillat / 123RF Stockfoto

Zugehörige Produkte

Tipp
Raclette Kräuterzauber Gewürzzubereitung

Inhalt: 80 g (99,88 €* / 1 kg)

Varianten ab 6,99 €*
7,99 €*
Harissa, fein Gewürzzubereitung

Inhalt: 100 g (79,90 €* / 1 kg)

Varianten ab 6,99 €*
7,99 €*
BIO Schwarzer Tellicherry Pfeffer, Garbled Special Extra Bold (TGSEB)

Inhalt: 100 g (79,90 €* / 1 kg)

Varianten ab 6,99 €*
7,99 €*