Gratis-Versand ab 50€ (in DE) | Sofort Versand werktags bis 12 Uhr.

Gratis Versand ab 50,- €* (innerh. Deutschland) | Sofort Versand werktags bis 12 Uhr.

 

Rouladen würzen & Schmoren wie ein Profi

Rinderrouladen besitzen ein unverwechselbares Aroma aus würzigem, intensivem Fleisch. Außen knusprig angebraten und innen saftig mit einer Konsistenz, die am Gaumen zerfällt. Wie dir das Gericht perfekt gelingt und du die Rouladen würzen kannst, so wie sie in den besten Restaurants munden, verraten wir dir in dem klassischen Rezept für köstliche Rinderrouladen.

Traditionelle Rinderrouladen Rezept (Zutaten für 4 Personen)

Rouladen und Soße:

Für die Füllung:

  • 100g Zwiebeln
  • 100g Gewürzgurken
  • 2 EL Senf
  • 100g geräucherter Speck
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Mehl

Zubereitung:

1. Das Fleisch zwischen Klarsichtfolie legen und flach klopfen. Die Rouladen würzen. Dazu verteilst du das Salz und den Pfeffer gleichmäßig und beidseitig auf dem Fleisch. Der delikate Charakter der Rinderroulade entfaltet sich fantastisch, wenn die ganzen Pfefferkörner frisch gemahlen verwendet werden. Du solltest beim Pfeffer kaufen auf hochwertige Qualität achten, denn nur dieser schafft neben einer angenehmer Schärfe das typisch exotische Aroma, die exzellent mit Fleisch harmoniert. Das gewählte Salz sollte ebenso den Geschmack heben und unterstreichen, nicht aber überdecken.

2. Für die Füllung die Zwiebeln, den Speck und die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden. Mit dem Senf die Rouladen würzen und gleichmäßig einseitig bestreichen. Auf die Senfschicht verteilst du nun die Würfel aus Zwiebel, Speck und Gurken. Es gibt auch die Variante, bei welcher die Zutaten in groben Stücken verarbeitet werden. Die kleinen Würfel hingegen geben auf diese Weise ihre geschmacklichen Nuancen perfekt an die gesamte Roulade ab. Das Fleisch anschließend an den Seiten einschlagen und von der schmalen Seite her aufrollen. Die Rolle mit Küchengarn zusammenbinden und mit etwas Mehl leicht bestäuben.

3. Für die Soße das Röstgemüse putzen, schälen und klein würfeln. Den Speck in Streifen schneiden. Das Öl zusammen mit der Butter in einem Bräter erhitzen und anschließend die Rouladen rundherum darin anbraten und herausnehmen. In dem verbleibenden Fett werden nun das Gemüse, der Speck und die Gewürze angebraten. Die Lorbeerblätter sowie der Thymian sind elementare Bestandteile, die beim Rouladen würzen nicht fehlen sollten. Erstklassige Gewürze entwickeln unter Hitze ihre unverwechselbaren Noten. Bei Boomers kannst du Gewürze kaufen, die besonders hochwertig sind und durch ihre Natürlichkeit überzeugen. Der Thymian mit seiner sanften Süße und Lorbeer mit seiner kräftigen Geschmacksgebung verleihen den Rouladen eine erstklassige Intensität.

4. Das Tomatenmark unterrühren und kurz anrösten. Mit dem Weißwein ablöschen und diesen einkochen lassen. Gieße nun den Bräter mit einem halben Liter Wasser auf, würze mit Salz und Pfeffer nach und lege die Rouladen hinein. Abgedeckt schmoren die Rinderrouladen im Backofen 1,5 Stunden bei 180 Grad (Umlauft 160 Grad). Wir empfehlen, den Bräter auf der untersten Schiene des Ofens zu platzieren und die Rouladen gelegentlich zu wenden.

5. Nach der Garzeit nimmst du die Rouladen aus dem Bräter und wickelst sie in Alufolie, um sie warm zu halten. Währenddessen wird das Lorbeerblatt entfernt und die Schmorflüssigkeit wird durch ein Sieb passiert.

TIPP: Wenn du keine Lust hast Lorbeerblätter, Zimtstangen oder zurückgebliebene Nelken aufwändig aus dem Topf zu entfernen, bietet Boomers dir den Gewürzfilter Spice Bomb als herausragende Alternative.

Die aufgefangene Soße bildet nun die Grundlage. Um sie anzudicken, wird etwa die Hälfte des Röstgemüses mit dem Mixer püriert und der Soße zugefügt. Koche anschließend die Soße etwas ein, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht. Entferne im letzten Schritt das Küchengarn von den Rouladen und lege sie in die Soße zurück.

6. Zu den Klassikern der deutschen Küche zählen Rinderrouladen mit Salzkartoffeln und Rotkohl. Das saftige Fleisch in Kombination zu dem leicht süßlich angehauchten Rotkohl ist eine wahre Delikatesse. Wie du den Rotkohl würzen kannst, damit er wie bei Oma schmeckt, erfährst du in unserem Magazin.

Traumhafte Variationen von Rouladen

Das Fleisch der Rouladen ist sehr vielfältig und lässt sich je nach Fleischsorte exzellent mit anderen Zutaten kombinieren. Mit aufregenden Gewürzen wie frisch gemahlenem Chili oder weißem Pfeffer kannst du Rouladen würzen, die vom Kalb abstammen und durch eine Füllung aus Parmaschinken und Sardellen himmlisch mediterran schmecken.

Bildquelle: ©iStock/Slawomir Fajer
Schweinerouladen werden zu deftigen Leckerbissen, werden sie mit Thymian und Rosmarin gewürzt und mit einer Rinderhackfleisch-Paprika-Füllung versehen. Im Zusammenspiel mit Majoran gelingt ebenso eine Komposition aus Rinderrouladen mit einer Füllung aus Spitzkohl, Speck und Weißbrot.

Bildquelle: ©iStock/Liesel_Fuchs

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Lorbeerblätter Lorbeerblätter
Inhalt 10 g (32,00 € * / 100 g)
ab 3,20 € *
Majoran Thüringer Gartenware Majoran Thüringer Gartenware
Inhalt 15 g (21,33 € * / 100 g)
ab 3,20 € *
Pfeffer weiß, gemahlen, Muntok Perle Pfeffer weiß, gemahlen, Muntok Perle
Inhalt 90 g (4,33 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Porterhouse Steak Gewürzzubereitung Porterhouse Steak Gewürzzubereitung
Inhalt 75 g (5,20 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Rosmarin, ganz Rosmarin, ganz
Inhalt 25 g (12,80 € * / 100 g)
ab 3,20 € *
Chilis gemahlen, Schärfegrad 7 Chilis gemahlen, Schärfegrad 7
Inhalt 70 g (5,57 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Gewürzfilter "SPICE BOMB" Gewürzfilter "SPICE BOMB"
Inhalt 1 Stück
17,90 € *