Gratis-Versand ab 50€ (in DE) | Sofort Versand werktags bis 12 Uhr.

Gratis Versand ab 50,- €* (innerh. Deutschland) | Sofort Versand werktags bis 12 Uhr.

 

Was ist Kurkuma - Gewürze zum Kennenlernen

Die Gelbwurzel ist ein hochgelobtes Gewürz unter den Superfoods und prägt die asiatische Küche wie keine andere Zutat. Doch was ist Kurkuma? Dieser Frage widmen wir uns in der Magazinreihe "Gewürze zum Kennenlernen" und nehmen die Tropenpflanze unter die Lupe. Erfahre, wie die gelbe Kostbarkeit schmeckt, wie sie in der Küche eingesetzt wird und wie du goldene Milch mit ihr zubereiten kannst.

Gelbe Delikatesse der Tropen

Kurkuma ist eines der weltweit begehrtesten Gewürze und unter Namen wie Safranwurzel, Tumenic, Kukume oder Gelbwurzel bekannt. Die Pflanze gehört zu den Ingwergewächsen und gedeiht in den tropischen Regionen Südostasiens. Hauptanbaugebiet ist Indien, wo die Gelbwurzel bereits seit 4.000 Jahren als Gewürz, Färbemittel, Medizin und Kosmetik verwendet wird.

Doch was ist Kurkuma genau? Sie ist eine Krautpflanze mit strahlend orangefarbenen Blüten. Fälschlicherweise wird das Gewürz Kurkuma durch seine optische Form für eine Wurzel gehalten. Doch ebenso wie beim Galgant und beim Ingwer wird der Wurzelstock (Rhizom) geerntet. Kurkuma zeichnet sich durch lange, runde Wurzelfinger aus, die im Inneren eine leuchtend orange-braune Farbe besitzen.

Wie schmeckt Kurkuma?

Frische Kurkumawurzeln sind im speziellen Obst- und Gemüsefachhandel oder in asiatischen Supermärkten ein fester Bestandteil des Sortiments. Um die exotische Zutat als Gewürz zu verwenden, ist das gemahlene, feine Pulver besonders aromatisch.

Das Pulver der Gelbwurzel verfügt über einen hohen Anteil an dem pflanzlichen Sekundärstoff Curcumin, der vor allem für die strahlende Farbe verantwortlich ist. Den typischen Kurkuma Geschmack verdankt die tropische Wurzel seinen ätherischen Ölen Zingiberen und Tumeron. Ohne scharf und aufdringlich zu wirken, mundet Kurkuma würzig-erdig. Ihre Nuancen erinnern an Holz und an duftendes Heu mit einem Hauch von Zitrusgewächsen.

Wird das Kurkumapulver luftdicht verschlossen und an einem dunklen Ort gelagert, behält es über Monate sein unvergleichliches Aroma.

Was ist Kurkuma - Der Steckbrief

kurkuma

Name Kurkuma
Synonyme
  • Curcuma
  • Kurkume
  • Safranwurzel
  • Gelbwurzel
  • Tumeric
Familie Ingwergewächse
Herkunft Tropen Südasiens vorrangig Indien
Geschmack würzig und erdig
Lagerung kühl und trocken
Besonderheiten Färbemittel, gesundheitsfördernde Wirkung

Kraftvolle Wurzel in der Heilkunst

Safranwurzeln sind die besterforschtesten Einzelgewürze. Kurkuma besitzt eine heilende Wirkung, ist entzündungshemmend und senkt nachweislich den Cholesterinspiegel. Im Boomers Magazinartikel zum Thema „Gewürze als Heilmittel“ erfährst du, wie die Kurkuma Wirkung das Wohlbefinden unterstützt und welche gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe das Pulver besitzt. In der gewöhnlichen Küche regt das Gewürz vor allem den Appetit an und sorgt für eine angenehme Bekömmlichkeit.

Wie würzt man mit Kurkuma?

Die würzig-erdige Komponente ist aus der asiatischen und arabischen Küche nicht wegzudenken. Allein ihre satte Farbgebung verfeinert optisch Reis-, Nudel- und Kartoffelspeisen sowie helles Gemüse wie Blumenkohl. Hierzu wird ein Teelöffel des Kurkumapulvers in das kochende Wasser gegeben und das Gewürz verwandelt die Zutaten in appetitlich aussehende Köstlichkeiten.

Bekannt ist die Gelbwurzel als unverzichtbarer Bestandteil von Curry. Sie harmoniert exzellent mit kräftigen Gewürzen wie Kreuzkümmel, Koriander, Zimt, Kardamom, Ingwer, Chili oder schwarzem Pfeffer. Dabei verleiht Kurkuma den Currypulvern ihre typische Farbe und unterstreicht fantastisch die intensive Note der Gewürzmischungen.

Gern wird die exotische Zutat zudem in Smoothies mit Ananas und Aprikosen verarbeitet. In Soßen ist die Wurzel besonders geschmackvoll in Kombination mit Mango, Frischkäse, Senf oder Ei. Sie veredelt wunderbar Suppen, Eintöpfe, Dressings und Meeresfrüchte. In der ayurvedischen Küche ist das Gewürz zudem oftmals Zutat in Tees. Kurkuma Milch ist eine besonders kostbare Spezialität, die wir dir nachher noch näher vorstellen.

Kurkuma sollte stets vorsichtig dosiert werden, um nicht bitter anzumuten. Ein Teelöffel reicht oftmals aus, um Speisen das vollmundige und leicht frische Aroma der Kurkuma zu verleihen. Bei warmen Speisen sollte die edle Zutat erst kurz vor dem Garzeitpunkt zugegeben werden, damit die ätherischen Öle nicht verfliegen.

kurkuma-goldene-milchWas ist goldene Milch?

Sie gehört zu den neuesten Trendgetränken und hält in zahlreichen Cafés Einzug: die Kurkuma Milch, auch Golden Milk genannt. Was ist goldene Milch und welche positiven Eigenschaften werden ihr zugesprochen? Goldene Milch besteht aus Pflanzenmilch, die mit Kurkuma und anderen Gewürzen angereichert wird.

Kurkuma ist bei dem Getränk der treibende Geschmacksträger und harmoniert erstklassig mit Milch. Die leichte Süße der Milch und das kräftige Aroma der Gelbwurzel ergeben eine wunderbare Geschmackskomposition. Dabei wird die Milch besonders in der ayurvedischen Heilkunst hochgeschätzt. Sie wirkt belebend, appetitzügelnd, entzündungshemmend und stärkt die Abwehrkräfte.

Goldene Milch selber machen

Die Zubereitung der wohltuenden Milch ist kinderleicht. Mit wenigen Zutaten kannst du im Handumdrehen goldene Milch selber machen.

Zutaten für das Grundrezept 250 Milliliter "Golden Milk"

eine Tasse Pflanzenmilch (Sojamilch, Hafermilch, Mandelmilch o. ä.)
1 Teelöffel Kurkumapulver
1/2 Teelöffel Ingwer (gerieben)
1/2 Teelöffel Zimt, gemahlen
1 Teelöffel Honig oder Agavendicksaft
1 Prise schwarzer Pfeffer
1 Prise Muskatnuss, gemahlen

Die Zutaten werden zusammen in einem Topf erwärmt und das Getränk muss anschließend 10 Minuten ziehen. Fertig ist die Kurkuma Latte.

Noch einfacher gelingt das köstliche Heilgetränk mit der Boomers Gewürzmischung Goldene Milch- Kurkuma Latte. Die Gewürzsymphonie enthält bereits Kurkuma, Ingwer, Zimt, Pfeffer und Muskat und wird mit Milch schaumig aufgeschlagen.

Zähneputzen mit Kurkuma

Nicht nur der Gaumen wird durch Kurkuma betört, die gesamte Mundflora und Zahngesundheit profitiert von dem Wundermittel. Durch ihre entzündungshemmenden, antibakteriellen und schmerzlindernden Eigenschaften wird Kurkuma in der Zahnmedizin empfohlen. Zähneputzen mit Kurkuma fördert gesunde Zähne, beugt Zahnfleischentzündungen und Parodontose vor, hilft bei Zahnschmerzen und Schwellungen und sorgt für ein strahlend weißes Lächeln.

Um die Zahncreme selber herzustellen, werden ein Teelöffel Kurkumapulver, ein Teelöffel Birkenzucker mit jeweils einem halben Teelöffel Natron und Meersalz mit einem Esslöffel Kokosöl verrührt. Bei Bedarf können der Paste ein bis zwei Tropfen ätherische Öle zugesetzt werden.

Wir wünschen dir viel Freude beim Ausprobieren der tropischen Gelbwurzel.

Bildquelle:
©istock.com – sommail
©istock.com – Rimma_Bondarenko

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Kurkuma Pfirsich - Grüner Tee Kurkuma Pfirsich - Grüner Tee
Inhalt 100 g
4,20 € *
Goldene Milch - Kurkuma Latte Goldene Milch - Kurkuma Latte
Inhalt 130 g (7,62 € * / 100 g)
ab 9,90 € *
Muskatnuss "Grenadas Best", gemahlen Muskatnuss "Grenadas Best", gemahlen
Inhalt 50 g (7,80 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Kreuzkümmel "Cumin", gemahlen Kreuzkümmel "Cumin", gemahlen
Inhalt 65 g (6,00 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Koriander, gemahlen Koriander, gemahlen
Inhalt 65 g (4,92 € * / 100 g)
ab 3,20 € *
Kardamom, gemahlen Kardamom, gemahlen
Inhalt 40 g (9,75 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Ingwer, gemahlen Ingwer, gemahlen
Inhalt 60 g (5,33 € * / 100 g)
ab 3,20 € *
Pfeffer schwarz, gemahlen Pfeffer schwarz, gemahlen
Inhalt 80 g (4,88 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Kurkuma Kurkuma
Inhalt 65 g (6,00 € * / 100 g)
ab 3,90 € *