Gratis-Versand ab 50€ (in DE) | Sofort Versand werktags bis 12 Uhr.

Gratis Versand ab 50,- €* (innerh. Deutschland) | Sofort Versand werktags bis 12 Uhr.

 

Was ist Sukkade - Gewürze zum Kennenlernen

Sie ist eine unverzichtbare Komponente in der aromatisch duftenden Weihnachtsbäckerei. Doch woher stammt diese raffinierte Zutat und was ist Sukkade? Diesen Fragen widmen wir uns in unserer Magazinreihe und beantworten, wie die köstliche Zutat hergestellt wird und welchen Rezepten das Zitronat eine kulinarische Krönung verleiht.

Von sonnengereiften Früchten zu kandierter Gaumenfreude

Die gelb glänzende Leckerei ist aus der Adventszeit nicht wegzudenken. Jeder kennt die aromatischen Bestandteile aus Christstollen, Honig- oder Lebkuchen. Doch was ist Sukkade genau? Woraus wird sie hergestellt? Zitronat wird aus der Schale der Zitronatzitrone gewonnen. Die kleine Frucht mit dicker Schale, die auch unter dem Namen medischer Apfel bekannt ist, wurde bereits zu Frühzeiten in Indien und subtropischen Ländern angebaut. Heute wird sie vor allem in folgenden Gegenden kultiviert:

  • Sizilien
  • Kalabrien
  • Marokko und
  • Puerto Rico

Im August beginnt die Erntezeit der Zitronen, die über eine unebene, höckerige Oberfläche verfügen. Für die Weiterverarbeitung zu Sukkade wird die nach Citrus duftende Schale entfernt und in einer Zuckerlösung gekocht. Abschließend werden die kandierten Schalen getrocknet und gelangen als Sukkade in den Handel. Ähnlich wird Orangeat hergestellt. Der einzige Unterschied ist, dass für Orangeat die kandierte Schale der Bitterorange verwendet wird.

Was ist Sukkade - Der Steckbrief

Sukkade

Name Sukkade
Synonym Succade, Zitronat, Citronat
Gattung Zitruspflanzen
Herkunft Sizilien, Kalabrien, Marokko, Puerto Rico
Saison August
Geschmack Süß-säuerlich, leicht herb
Lagerung Kühl und trocken

Tipps und Tricks für die Verwendung von Sukkade

Im Einzelhandel treffen Kunden oftmals auf mindere Qualität der Sukkade. In klein geschnittener Form sind die kandierten Schalen weniger aromatisch als am Stück. Wer keine geschmacklichen Einbußen möchte, sollte stets Gewürze kaufen, die in erstklassiger Güte angeboten werden. Bei Boomers erhältst du die Sukkade als halbe Schalen und kannst sie vor der Verwendung klein schneiden. Die süß-säuerlichen Fruchtschalen duften herrlich nach Zitrone und sind nur leicht herb im Geschmack.

Passionierte Köche können das Zitronat auch eigenständig herstellen, allerdings ist die Zubereitung sehr zeitaufwendig. Hierzu wird die Zitronenschale vom Fruchtfleisch und der weißen Haut getrennt, da diese besonders viele Bitterstoffe enthalten. Zuerst werden die Schalen in Salzwasser weich gekocht und anschließend eins zu eins mit Zucker vermengt. Mit ein wenig Wasser müssen die Zutaten nun eine Stunde lang gekocht und dabei kandiert werden. Wenn die Zitronenschalen ein glasiges Aussehen besitzen, werden sie mehrere Tage getrocknet. Sukkade sollte kühl und trocken in einem verschließbaren Gefäß gelagert werden. Auf diese Weise sind die kandierten Leckerbissen mehrere Monate haltbar.

sukkade-rezeptRezeptvorschläge mit der himmlisch süßen Zutat

Unwiderstehlich duftend ist Zitronat ein Klassiker in der Weihnachtsbäckerei. In traditionsreichen Süß- und Backwaren wie Christstollen, Rosinenbrot, Nussplätzen oder Käsekuchen verströmt Sukkade ihren unverwechselbaren Geschmack nach süßer Säure. Neben der herrlichen Küchenzutat wird das zitronenhaltige Bouquet des ätherischen Öles auch in der Parfümherstellung genutzt.

Sukkade in Müsli

Doch der Leckerbissen kann auch anderen Speisen ein herrliches Aroma verleihen. Unabhängig von der Jahreszeit ist Zitronat ein exzellenter Bestandteil in Müsli und ersetzten auf leichte Art zusätzlichen Zucker. Für die Zubereitung mischst du Haferflocken, Nüsse, Trockenfrüchte wie Datteln, Bananen oder Erdbeeren, Sukkade und Orangeat und startest vital in den Tag.

Herrlich geschmackvoll zu herzhaften Speisen

Eine wahre Geschmacksexplosion verspricht Sukkade in Kombination mit herzhaften Zutaten. Orientalisch angehaucht ist beispielsweise Sukkade-Reis. Das Zitronat wird gemeinsam mit Orangeat, Pinienkernen und Basmatireis in Brühe gekocht und anschließend zu Fisch und Geflügel genossen. Das Zitronat sorgt für ein aufregendes Gaumenerlebnis voller angenehmer Süße und leichter Frische

Zitronat als das „gewisse Etwas“

Optisch und geschmacklich ein Hochgenuss ist Sukkade als elegante Beigabe zu Desserts und würzigen Gerichten. Die kandierten Schalen werden zu kleinen, dünnen Streifen verarbeitet und als i-Tüpfelchen auf Karamellpudding oder Lebkuchen-Parfait angerichtet. Verführerische Noten verleihen die zarten Streifen gefüllter Hähnchenbrust oder gebratenem Fisch.

Wir wünschen viel Spaß beim Experimentieren und Genießen der Sukkade!

Bildquelle:
©istock.com – jopelka
©istock.com – supermimicry

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Zitronat/ Succade Zitronat/ Succade
Inhalt 250 g (1,80 € * / 100 g)
ab 4,50 € *
Chia Samen Chia Samen
Inhalt 350 g (1,29 € * / 100 g)
4,50 € *
Haselnusskerne, Römer Haselnusskerne, Römer
Inhalt 150 g (3,00 € * / 100 g)
4,50 € *
Bananenchips Bananenchips
Inhalt 300 g (1,17 € * / 100 g)
3,50 € *
Birnen Birnen
Inhalt 250 g (1,80 € * / 100 g)
4,50 € *