Gratis-Versand ab 50€ (in DE) | Sofort Versand werktags bis 12 Uhr.

Gratis Versand ab 50,- €* (innerh. Deutschland) | Sofort Versand werktags bis 12 Uhr.

 

Ernährungstrends 2017 - welcher passt zu Ihnen?

Trends, Trends, Trends - auch bei der Ernährung gibt es jedes Jahr einen neuen Trend. Bei den Ernährungstrends 2017 steht vor allem ein Aspekt weit vorne: Der bewusste Genuss von Lebensmitteln. Galt es vor einiger Zeit noch als schick, darüber zu reden, was alles nicht gegessen werden sollte oder was ungesund ist, zeigt uns die Küche im Jahr 2017 Toleranz und ein harmonisches Miteinander von Lebensmitteln und Gewürzen. Trotz eines nachhaltigen Genusses mit einem Bewusstsein für Natur und Umwelt, steht die Freude am Essen auch dieses Jahr wieder im Fokus.


Inhaltsübersicht

Nachhaltiges Essen – bewusster Umgang mit Lebensmitteln
Gesund soll es sein - Soft Health
Der Schlüssel aller Aromen - oder Food Pairing
Paleo - Essen wie die Neandertaler
Do it yourself ist angesagt
Ernährungstrends 2017 – bewusster Geschmack

Nachhaltiges Essen – bewusster Umgang mit Lebensmitteln

Regionales Essen, von dem die Käufer wissen, wo es herkommt und was enthalten ist. Ein Verzicht auf unbekannte Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker, um in den Genuss von „echtem“ Geschmack zu kommen – das steht bei diesem Trend im Vordergrund. Die Lebensmittel sollten auch ökologischem Anbau stammen und nicht künstlich mit Pestiziden hochgezüchtet werden. Die Kür ist dann noch eine umweltfreundliche Verpackung. Getreidesorten wie Couscous, Bulgur und Quinoa erleben jetzt ihre Hochsaison und zaubern mit den richtigen Gewürzen geschmackvolle Gerichte auf den Tisch.

ernaehrungstrends-2017-bioMit diesem Ernährungstrend geht einher, dass Nahrungsmittel, Gewürze und Kräuter nicht mehr nur als Sattmacher betrachtet werden. Sie sollen darüber hinaus dafür sorgen, dass wir gesund sind und bleiben. Dass Gewürze Heilkräfte besitzen ist schon länger bekannt, doch langsam sickert ein präziseres Wissen darüber in die breite Bevölkerung. Das hat beispielsweise den Siegeszug des Ingwers befeuert. Mussten wir diese Wurzel vor wenigen Jahren noch lange im Handel suchen, führt sie heute jedes Lebensmittelgeschäft, häufig in erstaunlich guter Qualität.

In unserem Beitrag „Die Welt der Gewürz-Heilmittel“ kannst du dich weiter über Gewürze und ihre heilende Wirkung informieren. 

Gesund soll es sein - Soft Health

Ja, auch im Jahr 2017 lieben wir gesundes Essen, doch mit Geschmack bitte. Es geht längst nicht mehr darum, an rohen Möhrchen zu knabbern. Die moderne vegetarische und vor allem die sich stets weiter auf dem Vormarsch befindliche vegane Küche hat sich endgültig für den Genuss entschieden. Der kommt, wie soll es auch anders sein, von den Gewürzen. Der souveräne Umgang mit exotischen, bekannten und wiederentdeckten Gewürzen ist einer der hauptsächlichen Ernährungstrends 2017.Im Falle der Vegetarier und Veganer sind es vor allem Kräuter, die Gemüse, Getreide und Co würzen.

Dabei musst du gar nicht weit in die Ferne streifen. Heimische Küchenkräuter wie die altbekannte Petersilie und Schnittlauch erleben eine Renaissance. Wieder entdeckt wurde unter anderem das herbe Bohnenkraut, das wegen seiner verdauungsfördernden Wirkung schon vor Jahrhunderten beliebt war. Es passt natürlich zu Bohnen, aber auch zu vielen anderen Gemüsen, wie Zucchini oder Tomaten. Auch Rindfleisch lässt sich mit diesem Küchenkraut wunderbar würzen. Zu den würzigsten heimischen Kräutern zählt der Liebstöckel. Er darf in keinem Gemüsegericht fehlen und vor allem Suppen bekommen durch ihn ihren charakteristischen Geschmack.

ernaehrungstrends-2017-food-pairingDer Schlüssel aller Aromen - oder Food Pairing

Ganz unter dem Eindruck, dass das gut ist, was gut schmeckt, hat sich in den letzten Jahren der Trend des Food Pairings herauskristallisiert. Der Begriff beschreibt die kreative Entwicklung neuer Rezepturen, einzig unter der Prämisse des Geschmacks. Die Profis dieser Linie betreiben eine höchst wissenschaftliche Geschmacksanalyse. Bei diesem Trend gilt es herauszufinden, welche Lebensmittel die gleichen Schlüsselaromen haben.

Hierbei hilft ein Gaschromatographen. Durch diese wissenschaftliche Prüfung konnte zum Beispiel festgestellt werden, dass knusprige Hähnchenhaut das gleiche Schlüsselaroma hat wie Mousse au Chocolat. Mag sein, dass das für unsere Ohren jetzt nicht gerade stimmig klingt, aber der Gaumen wird es lieben. Im Bereich der Gewürze ist in jeden Fall mit solchen Schlüsselaromen wunderbar Kirschen essen. Diese sind übrigens immer noch am besten mit Schokolade und schwarzem Pfeffer kombinierbar. Eine andere bekannte Kombination sind Erdbeeren mit Pfeffer und Schokolade mit Chili. Geschmackserlebnisse, die wir ohne Food Pairing vielleicht niemals gehabt hätten.

 

Paleo - Essen wie die Neandertaler

ernaehrungstrends-2017-paleoEin weiterer Trend, der sich bereits einige Jahre hartnäckig hält und auch dieses Jahr wieder zu den Ernährungstrends gehört, ist die Paleo Küche. Sie geht davon aus, dass unsere Vorfahren aus der Steinzeit vorwiegend Mammutfleisch gegessen haben. In Ermangelung desselben empfiehlt die Paleo Küche heute den Genuss von Rind oder Lamm, ein wenig Schwein und Fisch.

Eine große Besonderheit der Paleo Küche ist, dass sie nicht nur auf Filetstücke setzt, sondern auch Innereien, Fett und Knochen in die Pfanne oder in den Topf bringt. Als Beilage gibt es Wurzelgemüse, wie

  • Pastinaken
  • Möhren
  • Brennnessel-Spinat und
  • Zwiebeln

Gewürzt wird mit SalzKräutern auch Wildkräutern, Beeren und Nüssen. Diese Küche ist sehr eiweißhaltig, weitgehend glutenfrei und hat sehr wenig Kohlehydrate. Daher erfreut sich dieser Trend auch immer mehr Beliebtheit bei Sportlern.

Do it yourself ist angesagt

Fertignahrung war gestern, Kochen ist wieder angesagt. Wer an einem Samstagabend durch soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram blättert, der wird überschwemmt von Bildern selbst gemachter Pizzen, Nudeln, Braten, Kuchen und vielen weiteren Leckereien. Da backt die eine Familie ihr Brot selbst und ohne Backmischung, und das Pärchen am Stadtrand kocht stundenlang an einem Fond aus Hühnerknochen, mit dem das selbstbereitete Risotto den richtigen Schliff bekommen soll. Doch das ist noch nicht alles.

ernaehrungstrends-2017-selbstgemachte-marmelade

Längst hat der Trend zum Selberkochen auch die Vorratshaltung erreicht. Was für die Generation unserer Großmütter noch selbstverständlich war und was unsere Mütter mehrheitlich abgelehnt haben, ist heute wieder modern. Es wird Marmelade gekocht, Früchte und Gemüse eingeweckt und Säfte hergestellt. All das mit wachsendem Interesse und Ernährungsbewusstsein, großer Experimentierfreude und der steten Suche nach neuen Rezepten. Denn im Gegensatz zu früher, wird heute nicht eingekocht, um zu sparen, sondern um zu genießen. Entsprechend groß sind der Spaß und die Energie, die in das neue Hobby gesetzt werden.

Ein kleiner aufkommender Bereich dieser Do it yourself Küche ist das Herstellen von Patés, Pasteten und Terrinen. Diese raffinierten Produkte heimischer Küche sind als Vorspeisen beliebt und hervorragende Alternativen für die Sommerküche. Zu den wichtigsten Gewürzen im Bereich der Patés gehört in jedem Fall Estragon. Eine Fischterrine hingegen braucht unbedingt etwas Dill und wer eine Pastete mit Spinat füllen möchte, der sollte es mal mit Zimt und Piment versuchen.

Ernährungstrends 2017 – bewusster Geschmack

Die bewusste Auseinandersetzung mit der Ernährung und allem, was dazu gehört – so können die Ernährungstrends 2017 zusammengefasst werden. Dabei geht es nicht darum, auf vieles zu verzichten, um möglichst eine bestimmte Gewichtsgrenze nicht zu überschreiten. Vielmehr steht der bewusste Genuss im Vordergrund, aber eben auch, was er mit sich bringt. Kein maßloser Verzehr von Nahrung und möglichst wenig Abfallreste – der Begriff Nachhaltigkeit hat nun auch Einzug in unsere Küchen erhalten.

Die Freude am Essen darf aber keineswegs zu kurz kommen. Dabei unterstützen dich vor allem Gewürze und frische Zutaten als natürliche Helfer. Denn eine Mahlzeit ist immer nur so gut wie ihre Grundzutaten. Hochwertiges Fleisch, bestes Gemüse, frisches Obst und aromatische Gewürze machen gemeinsam mit dem Koch oder der Köchin eine gute Küche, die jedem schmeckt.

Bilder:
©istock.com - Delpixart
©istock.com - Tanjamy
©istock.com - Zakharova_Natalia
©istock.com - Anastasia Stoeckmann
©istock.com - Whitestorm

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Pfeffer weiß, ganz, Muntok Perle Pfeffer weiß, ganz, Muntok Perle
Inhalt 85 g (4,59 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Chilis gemahlen, Schärfegrad 7 Chilis gemahlen, Schärfegrad 7
Inhalt 70 g (5,57 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Estragonblätter, original französisch Estragonblätter, original französisch
Inhalt 15 g (21,33 € * / 100 g)
ab 3,20 € *
Zimt Ceylon, gemahlen Zimt Ceylon, gemahlen
Inhalt 75 g (5,20 € * / 100 g)
ab 3,90 € *
Piment, ganz Piment, ganz
Inhalt 50 g (6,40 € * / 100 g)
ab 3,20 € *
Ingwer, gemahlen Ingwer, gemahlen
Inhalt 60 g (5,33 € * / 100 g)
ab 3,20 € *
Bohnenkraut Thüringer Gartenware, gerebelt Bohnenkraut Thüringer Gartenware, gerebelt
Inhalt 25 g (12,80 € * / 100 g)
ab 3,20 € *